Die Zubereitung des Austernpilzes

Austernpilze, auch Austernseitlinge genannt, erfreuen sich in der Küche immer größerer Beliebtheit. Und das nicht zuletzt wegen des unvergleichlichen aromatischen Geschmacks und der einfachen Austernpilz Zubereitung. Dem muschelförmigen Blätterpilz wird auch eine therapeutische Wirkung nachgesagt. So kann er den Cholesterinspiegel im Blut senken.

Inhaltsstoffe des „Pleurotus ostreatus

Erst wenn sich der erste Nachtfrost breitgemacht hat, fängt der Austernpilz an zu sprießen. Früher wurde der Austernpilz vor der Zubereitung im Wald gesammelt und als schmackhafte Beilage zum Weihnachtsbraten kredenzt. Heute ist der Kulturpilz das ganze Jahr über im Handel erhältlich.

  • liefert wertvolle Proteine
  • Durch den niedrigen Fettgehalt sehr bekömmlich und leicht verträglich
  • verliert der Austernpilz bei der Zubereitung keine Nährstoffe


Die Austernpilz Zubereitung

Austernpilze Zubereitung Petersilie RezeptFür die Austernpilz Zubereitung muss der Pilz nicht gewaschen werden. Der für den Austernpilz charakteristische weiße Belag ist kein Schimmel, sondern das unschädliche Myzel (fadenförmige Zellen). Mit Krepppapier oder einem feuchten Tuch können Sie den Pilz leicht säubern. Üben Sie bei der Austernpilz Zubereitung nicht zu sehr Druck auf den Pilz aus. Vor der Weiterverarbeitung sollten Sie den unteren Stiel abschneiden.

Tipp: Sollte man nicht alle Austernpilze direkt verarbeiten wollen, kann man diese nach dem Putzen auch roh einfrieren. Allerdings sind diese dann eher für Suppen, als zum Braten geeignet, weil das Wasser in den Pilzen gefriert und somit die Zellstruktur bzw. Festigkeit zerstört.

Austernpilze: kochen oder braten?

Es gibt für den Austernpilz bei der Zubereitung in der Küche die verschiedensten Verwendungsmöglichkeiten. Als Hauptgang paniert und gebraten, gegrillt, gratiniert, geschmort oder frittiert, harmonisiert der Austernseitling mit Reis, Nudeln und unterschiedlichen Gemüsesorten. Aber auch als Vorspeise ist der Pilz ein wahrer Hochgenuss. Wie allerdings schon im Tipp erwähnt, sollte man Austernpilze nach dem einfrieren allerdings nicht braten, da diese nicht mehr knackig werden.

Rezepte mit Austernpilzen

Rezeptvorschlag für zwei Personen:

Zutaten:

  • 250 Gramm Austernpilz
  • 3 El Olivenöl und ein Bund Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen

Zubereitung:

  • Pilze säubern und in Streifen schneiden
  • Petersilie und Knoblauch zerkleinern
  • Olivenöl in die Pfanne geben und Petersilie, sowie Knoblauch anbraten
  • Austernpilze mit in die Pfanne geben und drei bis fünf Minuten braten
  • Zum Schluss etwa 20 Minuten in der Pfanne mit Deckel ziehen lassen.

Nach der Austernpilz Zubereitung wird das Gericht mit Salz und Pfeffer gewürzt und kann dann als Vorspeise zu Salat oder Baguette serviert werden.

Weitere Interessante Rezepte finden Sie hier: